Anwohner des Düsseldorfer Flughafens protestieren immer wieder – vor allem, weil sie es nachts zu laut finden.

Laut aktuellen Zahlen gibt es aber immer weniger Nachtflüge. Und das obwohl es immer mehr Starts und Landungen am Düsseldorfer Flughafen gibt. Bereits im elften Monat in Folge nimmt die Zahl der nächtlichen Start- und Landungen ab. Das zeige – laut Flughafen – dass sich die Pünktlichkeit der Flugverbindungen verbessert habe. Konkret heißt das: Während im September letzten Jahres (2018) noch 270 Starts nach 22:00 Uhr beziehungsweise Landungen zwischen 23:00 und 5:59 Uhr stattgefunden haben, ist diese Zahl in diesem September (2019) um 60 zurückgegangen. Am Düsseldorfer Flughafen gilt in den Nachtstunden eine Flugbeschränkung. Maschinen dürfen planmäßig bis 22:00 Uhr starten und bis 23:00 Uhr landen.