An diesem Wochenende gelten zum ersten Mal verschärfte Regeln, wenn wir in der Altstadt oder an der Rheinuferpromenade unterwegs sind. Die Klage eines Düsseldorfers gegen das Verweilverbot wurde abgelehnt. Die Gesundheit der Bevölkerung überwiege gegenüber den privaten Interessen des Antragsstellers, hieß es vom Gericht. Somit gilt das Verweilverbot jetzt befristet bis Mitte März freitags ab 15 Uhr, samstags und sonntags ab 10 Uhr bis nachts um eins.

Das ist eine Reaktion auf die Situation am vergangenen Wochenende, als die Stadt aus allen Nähten geplatzt war und Abstandsregeln nicht eingehalten wurden. Weitere Maßnahmen sind: Eine Maskenpflicht ab der Apollo-Wiese bis zu den Rheinterrassen und die Sperrung des Mannesmannufers für Autos am Wochenende.

Erweiterte Maskenpflicht und Verweilverbot:

Eilantrag gegen Allgemeinverfügung zum Verweilverbot erfolglos:

Zufahrt zum Mannesmannufer am Wochenende gesperrt: