Für 1.000 Euro Kaltmiete gab es in Düsseldorf vor zehn Jahren noch eine Wohnung mit 110 Quadratmetern – aktuell sind es nur noch 85 Quadratmeter. Das zeigt eine aktuelle Analyse von immowelt.de.

Die Wohnungsbörse im Netz hat über 30 deutsche Großstädte verglichen und die Analyse zeigt auch: andere Städte boomen noch schneller, als unsere. In Leipzig hatte man vor zehn Jahren noch eine gut 150 Quadratmeter große Wohnung für 1.000 Euro kalt, heute nur noch knapp über 100 Quadratmeter. Extremstes Beispiel ist Berlin: Vor zehn Jahren gab es noch 120 Quadratmeter für 1.000 Euro kalt, heute noch knappe 70 Quadratmeter. Studien hatten für Düsseldorf zuletzt gezeigt, dass die Preise innerstädtisch nicht mehr so stark steigen – stattdessen aber in den kleinen Nachbarstädten wie Mettmann, Ratingen oder Neuss.

Weitere Infos

Hier geht es zu Immowelt