Schockierende Szenen am Mittwochabend (18. März) in Düsseldorf: Als ein 49-jähriger Mann gerade aus der Straßenbahn steigt, wird er mit einer scharfen Waffe niedergeschossen. Er erlitt schwere Verletzungen. Eine Mordkommission ermittelt die mysteriösen Hintergründe.

Der 49-Jährige soll den bisherigen Erkenntnissen zufolge von einer Gruppe von mehreren Personen verfolgt worden sein, als er aus der Straßenbahn stieg. Im weiteren Verlauf sei es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, berichten die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und die Polizei.

Worum es bei dem Streit ging, wurde nicht bekannt. Auch ob das 49-jährige Opfer die Angreifer kannte, ist unklar.