Alkistis Protopsalti bringt Griechenland in Düsseldorf in Savoy Theater! Für ein einziges Konzert am Mittwoch 23.Oktober um 20.00 Uhr.

Eintrittskarten finden Sie hier:

https://www.eventim.de/artist/alkistis-protopsalti/

Alkistis Protopsalti (griechisch Άλκηστις Πρωτοψάλτη, * 18. Oktober 1954 in Alexandria als Alkistis Sevasti Attikiouzel griechisch Άλκηστις Σεβαστή Αττικιουζέλ) ist eine griechische Sängerin. Im Jahr 2015 war sie stellvertretende Tourismusministerin Griechenlands im Übergangskabinett Thanou-Christofilou.

Ihren musikalischen Durchbruch hatte sie mit der LP Kykloforo Ki Oploforo (Κυκλοφορώ κι οπλοφορώ) 1985, zugleich ihre erste Zusammenarbeit mit dem Komponisten Stamatis Kraounakis und der Texterin Lina Nikolakopoulou. 1991 entstand aus der Musik von Goran Bregović und griechischen Texten von Lina Nikolakopoulou das Album Paradechtika (Παραδέχτηκα). San Ifestio Pou Xypna (Σαν ηφαίστειο που ξυπνά; deutsch: Wie ein Vulkan, der erwacht; 1997) war die erste Kooperation von Alkistis Protopsalti und Lina Nikolakopoulou mit dem Komponisten Nikos Antypas.

Alkistis Protopsalti trat zusammen mit anderen Sängern 2004 bei der Schlussfeier der Olympischen Spiele in Athen auf. 2011 war sie maßgeblich am musikalischen Rahmenprogramm der Special Olympics in Athen beteiligt. Außer in Griechenland gab sie Konzerte in Belgien, Dänemark[1], Deutschland, Frankreich, Israel, den Niederlanden und den USA.

Seit November 2013 tritt sie zusammen mit Eleftheria Arvanitaki in Griechenland in einer Reihe von Konzerten auf.[2] Im Mai 2014 erschien ihr Album Thea Paradisou (Θέα Παραδείσου) mit Musik von Nikos Antypas bei Heaven Music.

Am 28. August 2015 wurde sie als stellvertretende Tourismusministerin ins Kabinett der Übergangsregierung Thanou-Christofilou berufen.[3] Sie hatte das Amt bis zum 23. September 2015 inne und ist parteilos.