Der Handelskonzern Metro erlaubt ab sofort in seinen 18 Großmärkten in NRW das Einkaufen ohne Kundenkarte. Normalerweise dürfen in den Metro-Großmärkten nur Gewerbetreibende mit Kundenkarte einkaufen.

 

Die Öffnung für alle sei vorerst bis zum 3. Mai gültig, teilte die Metro am Donnerstag in Düsseldorf mit. Den Angaben zufolge habe das NRW-Bauministerium einer „entsprechenden befristeten Nutzungsänderung“ zugestimmt.

Normalerweise dürfen in den Metro-Großmärkten nur Gewerbetreibende mit Kundenkarte einkaufen. Das Unternehmen unterstütze damit in der Corona-Krise „die Grundversorgung der Region“, hieß es.

In Mecklenburg-Vorpommern sind bereits seit Anfang April fünf Metro-Filialen für alle geöffnet. Auch dort gelte die Regelung bislang bis zum 3. Mai.

Metro-Mitteilung

(dpa)