Licht, Klänge und Musik

Sprechende Bäume, Disco im Wald, ein Riesenstern auf der Wiese, leuchtender Löwenzahn, die künstliche Wolke oder Lichtmalerei auf der Schlossfassade: Auch in diesem September begeistert das abendliche Lichtspektakel im Park von Schloss Dyck die Besucher.

Zauberhafte Atmosphäre beim Lichtfestival
  • Zauberhafte Atmosphäre beim Lichtfestival
  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Vierzehn Spielorte

Der niederländische Kurator Robbert ten Caten hat internationale Künstler zur Gestaltung des Lichtfestivals eingeladen. Im weitläufigen Areal rund um das Schloss sind 14 zauberhafte Spielorte entstanden. Die Besucher können selbst aktiv werden oder ganz entspannt im Park auf den zahlreichen Sitzgelegenheiten Klänge und Lichtspiele genießen. Hier einige Beispiele:

Lichtspiele an der Schlossfassade

Mit Einbruch der Dunkelheit erscheinen auf dem Hochschloss Graffiti aller Art. Sie sind allerdings nicht von Dauer. Die gelbe Fassade verwandelt sich in poppige, romantische, wilde oder geometrisch gestaltete Projektionsflächen mit unterschiedlichsten Mustern und Motiven.

Lichtspiel an der Fassade des Hochschlosses
  • Lichtspiel an der Fassade des Hochschlosses
  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch
Lichtspiel an der Fassade des Hochschlosses
  • Lichtspiel an der Fassade des Hochschlosses
  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch
Lichtspiel an der Fassade des Hochschlosses
  • Lichtspiel an der Fassade des Hochschlosses
  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Die Hochzeitsbrücke

Die berühmte  Brücke mit dem barocken Torhaus (1770) verwandelt sich durch rote Herzen in eine „Brücke der Liebe“.

Das barocke Torhaus der "Hochzeitsbrücke" wird durch Herzen zur "Brücke der Liebe".
  • Das barocke Torhaus der „Hochzeitsbrücke“ wird durch Herzen zur „Brücke der Liebe“.
  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Blumen und Bäume

In der Wiese vor dem Schloss wachsen riesige Löwenzahnblüten aus recycelten Wasserflaschen.

Löwenzahn aus recyceltem Kunststoff.
  • Löwenzahn aus recyceltem Kunststoff.
  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Ein sprechender Baum erzählt von der Geschichte des Schlosses.

Der "Sprechende Baum" erzählt Geschichten aus der Vergangenheit des Schlosses.
  • Der „Sprechende Baum“ erzählt Geschichten aus der Vergangenheit des Schlosses.
  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch

In einem Miniwald ist Disco-Time, stilecht mit Musik und Disco-Kugeln.

Disco zwischen Bäumen
  • Disco zwischen Bäumen
  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Überall verzaubert Licht die Bäume.

  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Eine Wolke und ein Stern

Cloud: Durch Ziehen an den Strippen wird die Wolke zum Leuchten gebracht.
  • Cloud: Durch Ziehen an den Strippen wird die Wolke zum Leuchten gebracht.
  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Keine Regenwolke: „Cloud“ ist ein interaktives Objekt. Die Besucher können durch „Strippenziehen“ die ingetrierten Lampen einschalten und so die Wolke zum Leuchten bringen.

Der Riesenstern ist auf der Wiese gelandet.
  • Der Riesenstern ist auf der Wiese gelandet.
  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Vom Himmel auf eine Wiese im Schlosspark gefallen: Der Riesenstern „Star“ (Durchmesser 680 cm) leuchtet im Park in wechselnden Farben.

Auch für das leibliche Wohl, ob Bratwurst oder Essen im Restaurant, ist gesorgt.

  • Foto: © Margot Klütsch
  • hochgeladen von Margot Klütsch

Das Lichtfestival endet am 17. September.

Wir haben gestern Abend den Schlosspark besucht und waren begeistert. Vielleicht animiert der Bericht noch zu einem Besuch. Lasst Euch verzaubern!

Infos zu Tickets, Öffnungszeiten etc. gibt es HIER.

Quelle
Flyer zum Lichtfestival