Die Steakhouse-Kette Maredo entlässt alle ihre Mitarbeiter. Der gesamte Betrieb wird stillgelegt. Der Grund: wegen der Corona-Pandemie sei kein Geld mehr da, um die Mitarbeiter zu bezahlen. Das steht in einem Brief der Chefetage an die Mitarbeiter.

Schon im März 2020 hatte Maredo einen Insolvenzantrag gestellt. Seit Anfang November (2020) würde man null Umsatz machen. Betroffen sind rund 450 Mitarbeiter in ganz Deutschland. Auch in Düsseldorf gibt es zwei Maredo-Filialen. Eine an der Bolkerstraße und die andere an der Königsallee. Maredo wurde vor 48 Jahren gegründet und hat seine Hauptsitz in Düsseldorf.