Trommeln, Mangas und Kirschblüten: DAS werden wir am übernächsten Wochenende (25. Mai 2019) beim großen Japan-Feuerwerk am Düsseldorfer Nachthimmel sehen. Das Feuerwerk ist der traditionelle Höhepunkt des Japan-Tages. Die Organisatoren haben heute (13.5.2019) das genaue Programm vorgestellt. Sie erwarten zum Fest mehrere Hunderttausend Besucher in unserer Stadt. Am Samstag in einer Woche werden wir jede Menge verkleidete Menschen am Rheinufer sehen: Die Cosplayer sind mittlerweile fester Bestandteil des Japan-Tags. Aber auch traditionelle Kultur- und Sportvorführungen gibt es mit Samurais oder Judo.

© Düsseldorf Tourismus // Motiv Japan-Tag Düsseldorf/NRW (Rheinturm), von links nach rechts: Dietmar Henning (Leitender Polizeidirektor/Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz), Toru Yamaguchi (Präsident Japanischer Club Düsseldorf e.V.), Prof. Dr. Andreas Pinkwart (Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen), Frank Schrader (Geschäftsführer Düsseldorf Tourismus GmbH), Masato Iso (Japanischer Generalkonsul in Düsseldorf), Thomas Geisel (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf)

Insgesamt werden zwischen Burgplatz und Landtag 90 Zelte und mehrere Bühnen aufgebaut. Wegen des erwarteten Andrangs wird die Polizei die Besucherströme je nach Lage lenken. Außerdem soll es Wasserstationen zur Erfrischung geben. Die Organisatoren raten, mit der Rheinbahn anzureisen. Die Stadt wird zum Japan-Tag rappelvoll.