Was steckt hinter den rätselhaften Fehlbildungen? Immer mehr Familien in Deutschland berichten über Kinder, die ohne Hände oder ohne Finger geboren wurden.

Hebamme Sonja Liggett-Igelmund (45) brachte den Fall ins Rollen, als sie drei Fehlbildungen innerhalb weniger Monate in einem Hospital in Gelsenkirchen (NRW) öffentlich machte.

Fehlbildungen bei Geburten in Deutschland

Als Isabel B. (32) aus Rheinbach (NRW) davon erfuhr, „kam mir das sehr merkwürdig vor“. Denn ihre Tochter Aurora (2) kam 2017 mit einer deformierten Hand zur Welt, die linke ist kleiner und bei allen Fingern (außer dem Daumen) fehlen die oberen Glieder. Die Ärzte konnten ihr nicht erklären, warum. Die Mutter wurde misstrauisch.

Schon 2018 stellte Isabel B. eine Anfrage an die Landesregierung, ob es eine Häufung von Anomalien gibt. Zu BILD sagt sie: „Es hieß, es gibt keine. Jetzt steht in den Medien, dass es doch so ist. Ich will, dass die Politik endlich alle Umstände aufdeckt.“

Aurora (2) kam mit einer fehlgebildeten linken Hand zur Welt. Sie kommt im Alltag gut zurecht, benutzt beide Hände
Aurora (2) kam mit einer fehlgebildeten linken Hand zur Welt. Sie kommt im Alltag gut zurecht, benutzt beide HändeFoto: Patric Fouad