Bei dem Einsturz eines Gebäudes auf der Luisenstraße in Friedrichstadt ist ein Bauarbeiter verschüttet worden. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort, um ihn zu finden. Die Suche gestaltet sich jedoch schwierig, weil auch der Rest des Hinterhofgebäudes einsturzgefährdet ist. Die Einsatzstelle muss erst gesichert werden.

Höhenretter und Spezialisten für Baustellenunfälle sollen dann nach dem Mann suchen. Unterstützung bekommen sie von Rettungshunden, die die Feuerwehr angefordert hat. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist unklar. Ein weiterer Arbeiter liegt im Krankenhaus. Neun andere erlitten einen Schock und werden von Notfallseelsorgern betreut.