Hier in Düsseldorf verunglücken immer mehr Fahrradfahrer. Damit folgt unsere Stadt einem bundesweiten Trend. Daten des statistischen Bundesamtes zeigen, dass die Zahl der Verkehrsunfälle, die von Radfahrern verursacht wurden, seit 2011 um rund 10 Prozent gestiegen ist.

Hier (in Düsseldorf) fällt der Anstieg noch größer aus. 2011 gab es hier in Düsseldorf 312 Unfälle, an denen Radfahrer schuld waren. Im vergangenen Jahr waren es 383, ein Plus von 22 Prozent. Die Zahl der Verletzten ist ebenfalls angestiegen, um 15 Prozent. Die Unfallforscher der Allianz, die die Daten ausgewertet haben, sehen den Hauptgrund dafür darin, dass immer mehr Menschen Rad fahren. Die Radwege seien dem nicht gewachsen. Immer häufiger würden zwei Radfahrer miteinander zusammen stoßen. Die meisten Unfälle, an denen Radfahrer Schuld haben, passieren, weil sie auf der falschen Straßenseite unterwegs sind.