Der Zoll ist in einer Großaktion gegen Schwarzarbeit in Düsseldorf und Umgebung vorgegangen. Die Zöllner haben über 100 Personen in Gaststätten überprüft. In mehreren Fällen gibt es den Verdacht, dass gegen geltendes Arbeitsrecht verstoßen wurde.

Überprüft wurden fast 30 Restaurants und Cafés in Düsseldorf, Ratingen, Langenfeld und Monheim. Neben Schwarzarbeit haben die Zöllner auch kontrolliert, ob der Mindestlohn ausgezahlt wird. In sieben Fällen gibt es Anhaltspunkte auf mögliche Verstöße. Die Auswertung der Informationen dauert im Moment noch an. Da gerade im Hotel- und Gaststättengewerbe eine hohe Mitarbeiter-Fluktuation vorherrscht, ist dort die Gefahr von Schwarzarbeit höher. Aus diesem Grund kontrolliert der Zoll dort regelmäßig, vor allem in den Abendstunden, um mögliche Verstöße aufzudecken.