Volle Bahnen, überfüllte Parkhäuser und dichtes Gedränge: Der Handelsverband Nordrhein-Westfalen rechnet heute mit einer vollen Innenstadt. Wer heute möglichst stressfrei Geschenke einkaufen möchte, sollte das Auto daher heute stehen lassen und mit der Rheinbahn fahren.

Bei den Geschenke-Trends ganz oben stehen Parfüm und Kosmetik, Uhren und Schmuck, Unterhaltungselektronik und Gutscheine. Generell geht der Trend dahin, Geschenke immer später zu kaufen. Die zunehmende Zahl an Gutscheinen und Bargeld führt zu einer sinkenden Umtauschquote. Insgesamt werden mittlerweile nur weniger als fünf Prozent der Geschenke umgetauscht. Nur bei den Spielwaren ist die Umtauschquote höher. Bei einwandfreier Ware haben die Kunden grundsätzlich keinen Anspruch auf Umtausch. Doch häufig kommen Händler den Kunden mit Kulanzangeboten entgegen.