Auch in Düsseldorf wird immer wieder illegal Müll oder Sperrmüll entsorgt. Die Stadt hatte bisher auf die App „Wir bleiben sauber“ gesetzt. Jetzt werden aber zusätzlich Mülldetektive gesucht.

Fünf Mülldetektive will die Stadt beschäftigen. Sie sollen im öffentlichen Raum Problemstandorte kontrollieren. Zum Beispiel an Containern oder wilden Müllbergen. Die CDU hatte bereits letztes Jahr einen Antrag gestellt und gefordert, dass diese Mülldetektive die Verursacher gegebenenfalls auch auf ihr Fehlverhalten ansprechen und es entsprechend ahnden sollen. Parallel dazu wird weiter die Müll-App angeboten. Mit ihr können alle Bürger Vermüllungen direkt an die Stadt und die Awista melden. Im letzten Jahr sind dadurch rund 12.000 Meldungen eingegangen. Die App wurde bisher 9.000 Mal herunter geladen.