Wer heute noch mit der Rheinbahn zur Arbeit fährt, muss länger an der Haltestelle warten. Ab sofort sind die Busse und Bahnen nur noch nach dem Samstagsfahrplan unterwegs. Damit setzt die Rheinbahn Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie um.

Um die Ansteckungsgefahr für das Personal zu minimieren, bleibt der vordere Bereich in den Bussen außerdem abgesperrt. Alle anderen Türen, auch in den Bahnen, werden an den Haltestellen zentral geöffnet; damit wir nicht auf den Knopf drücken müssen und die Fahrzeuge kurz gelüftet werden. Die Kundencenter bleiben bis zum Ende der Osterferien geschlossen.

https://www.rheinbahn.de/presse/mitteilungen/Seiten/PressReportDetail.aspx?Nr=224175

https://www.rheinbahn.de/fahrplan/Seiten/fahrplanauskunft.aspx

https://www.facebook.com/Rheinbahn/