Zur Unterbrechung der Infektionsketten der Corona-Pandemie hat die Landesregierung in einem Straf- und Bussgeldkatalog festgelegt, wie Verstöße gegen das erlassenen Kontaktverbot geahndet werden. Versammlungen von mehr als zehn Personen in der Öffentlichkeit oder die Missachtung von Betretungsverboten durch Rückkehrer aus Risikogebieten sind als Straftaten eingestuft. Eine Vielzahl von Handlungen wurde als Ordnungswidrigkeit definiert, für die erhebliche Bußgeldern verhangen werden können