Eltern von KiTa-Kindern bekommen ab dem 8. August 2022 pro Woche zwei Corona-Tests ausgehändigt. Sie werden vom Land NRW zur Verfügung gestellt. Eltern sollen ihre Kinder damit zuhause „anlassbezogen“ testen. Also zum Beispiel, wenn sie Symptome haben oder Kontaktperson sind.

Die Betreuung der Kinder in der KiTa kann dann vom negativen Testergebnis abhängig gemacht werden. Diese Strategie mit acht möglichen Tests pro Kind und Monat gilt zunächst bis zu den Herbstferien. Ähnlich sind die Testregeln ab Mittwoch auch in den Schulen. Nach den Sommerferien stehen für Schülerinnen und Schüler im Schnitt jeweils fünf Selbsttests pro Monat zur Verfügung. Wer Symptome hat, sollte ein tagesaktuelles und negatives Ergebnis vorlegen. Außerdem empfiehlt das Land, im Unterricht freiwillig eine Maske zu tragen.

Weitere Infos und Links zum Thema:

Corona-Infos für Schulen

Corona-Infos für KiTas

Corona-Infos des NRW-Gesundheitsministeriums