Die Metro will zum Großmarkt umziehen. Eine entsprechende Absichtserklärung mit Stadt und IDR ist diese Woche unterschrieben worden. Die städtische Bautochter soll das Gelände an der Ulmenstraße entwickeln. Es geht unter anderem auch darum, den Markt neu aufzustellen und neue Hallen zu bauen.

Einen Teil des 115.000 Quadratmeter großen Grundstücks könnte die Metro übernehmen und dort eine neue Konzernzentrale und einen neuen Markt bauen. Auf dem Gelände in Flingern sollen stattdessen Wohnungen entstehen. Die Entscheidung darüber, ob es wirklich so kommt, soll in zwei Jahren fallen. Baustart an der Ulmenstraße wäre dann im Jahr 2026.