Ab heute (11. November 2020) gilt in einem Teil der Innenstadt, in der Altstadt sowie vor und hinter dem Hauptbahnhof wieder die Maskenpflicht. Die Stadt hat am Abend eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Dabei beschränkt sie sich auf einzelne Orte, die besonders stark frequentiert sind. Ihre alte Regelung mit einer stadtweiten Maskenpflicht hatte die Stadt am Montag nach einem Gerichtsurteil zurückgenommen.

Konkret müssen Fußgänger den Mund-/Nasenschutz jetzt zwischen 10 Uhr und 19 Uhr rund um die Kö und Schadowstraße, sowie in der Altstadt tragen. Rund um den Hauptbahnhof zwischen 6 Uhr und 22 Uhr. Die neue Regel gilt bis Ende November. Ein Verstoß kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Eine Maskenpflicht in einzelnen Stadtteilen lasse sich dagegen nicht wasserdicht bestimmen, heißt es im Rathaus. OB Keller hat uns aber noch einmal aufgerufen, trotzdem freiwillig überall eine Maske zu tragen.

Geltungsgebiete der neuen Verfügung