In den Düsseldorfer Grundschulen ist im Moment immer noch jede zehnte Lehrerstelle nicht besetzt. Und die Tendenz ist steigend! Das hat uns der Vorsitzende des Schulausschusses im Rathaus, Wolfgang Scheffler bestätigt. Er sagt: Das Problem sei hausgemacht. Immer weniger junge Menschen wollten Grundschullehrer werden.

Sie müssen mittlerweile genauso lange studieren wie zum Beispiel Lehrer an einem Gymnasium. Dafür verdienen sie aber deutlich weniger. Pro Monat mache das etwa 500€ bis 600€ aus, so Scheffler. Und die Lücke werde größer, weil demnächst viele Pädagogen in den Ruhestand gehen werden. Die Bezirksregierung hat uns einen Bericht bestätigt, wonach an den Düsseldorfer Grundschulen nach den Sommerferien nur jede zweite neue Stelle besetzt werden konnte. Auf 175 Annoncen kommen hier grade mal 86 neue Lehrer.