Wer in den kommenden zwei Wochen am U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee auf die Bahn wartet, wird dabei musikalisch begleitet. Am Aufgang zur Königsallee hören wir dann „9BeetStretch“ – eine Klanginstallation von Künstler Leif Inge. Mit Hilfe digitaler Technologie hat er die 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven auf die Länge von 24 Stunden gestreckt. Das besondere daran: Hierbei wird weder die Frequenz, noch die Tonhöhe verändert. Die gestreckte Version des Stücks, die 2002 entstanden ist, wird zum ersten Mal im öffentlichen Rahmen gezeigt. Die Installation ist eine von insgesamt fünf Teilen einer Soundreihe, bei der die U-Bahnstationen der Wehrhahn-Linie mit den Klängen verschiedener Künstler bespielt werden.