40 Linienbusse sind bei einem Großbrand in einem Rheinbahn-Depot in Düsseldorf in der Nacht zu Donnerstag zerstört worden.

Bei einem Großbrand in einem Depot der Rheinbahn in Düsseldorf-Heerdt sind in der Nacht zu Donnerstag 40 Linienbusse zerstört worden. Das Feuer war gegen 1 Uhr gemeldet worden, es gab auch Explosionen. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf weitere Gebäude übergreifen, wie die Abstellhalle für Stadt- und U-Bahnen.

„Mehrere Notrufe meldete der Feuerwehr einen großen Flammenschein und starke Rauchentwicklung“, teilte die Feuerwehr am frühen Morgen mit. Die Nachlöscharbeiten dürften noch bis in den Vormittag dauern, hieß es.

Polizei ermittelt zur Brandursache

Wie es zum Ausbruch das Brandes kam, war am Morgen noch unklar. Die Polizei ermittelt.