Ein offenbar verwirrter Mann hat gestern (27. August) für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr am Hauptbahnhof gesorgt. Der Mann besetzte am Morgen einen Kran und konnte (Stand: 28. August, 6 Uhr) immer noch nicht dazu bewogen werden den Kran wieder zu verlassen.

Am Nachmittag gab es bei weiteren Polizeieinsätzen ein Verkehrschaos. Auf der Christophstraße in der Nähe der Uni war ein Mann von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden, vier Bahnlinien mussten umgeleitet werden, es kam zu erheblichen Störungen. Später wollte ein offenbar lebensmüder Mann von der Südbrücke springen. Die Polizei musste die Brücke sperren, auch hier kam es zu langen Staus und verstopften Straßen. Später konnten die Beamten den Mann überwältigen und die Brücke wieder freigeben.