Heute Nacht (27./28. März 2021 // 2 auf 3 Uhr) wird die Zeit umgestellt. Das heißt, es gibt eine Stunde weniger Schlaf. Bei einigen Menschen führt das zu Problemen. Eine aktuelle forsa-Umfrage zeigt, dass jeder Zweite unter der Umstellung leidet. Das führt zu körperlichen Symptomen und seelischem Stress. Zum Beispiel Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Kopfschmerzen, aber auch Ein- und Durchschlafprobleme sind die Folge.

 

Durch die Corona-Pandemie könnten diese Symptome noch verstärkt werden. Experten raten, sich möglichst viel an der frischen Luft zu bewegen und ausreichend zu trinken. Auch geführte Meditationen könnten helfen, den Stress zu reduzieren.

Zeitumstellung und Corona rauben Deutschen den Schlaf