Düsseldorf bleibt eine Pendler-Hochburg. Das geht aus einer aktuellen Statistik hervor, die das Statistische Landesamt jetzt vorgelegt hat.

Demnach sind im vergangenen Jahr über 313.000 Menschen nach Düsseldorf gependelt. Das sind noch einmal knapp 1.000 mehr als im Jahr davor. Vor allem Duisburger, Neusser und Kölner kommen zum Arbeiten in unsere Stadt. Der Anteil derer, die Düsseldorf zum Arbeiten verlassen, ist deutlich geringer, aber auch angestiegen. Hier sind es rund 108.000 Berufspendler, die vor allem nach Köln, Neuss und Ratingen fahren. Insgesamt pendeln in Nordrhein-Westfalen 4,8 Millionen und damit fast die Hälfte der Erwerbstätigen in andere Städte.

Weitere Infos

Pendlerstatistik NRW: 4,8 Millionen Erwerbstätige pendeln zur Arbeit in eine andere Gemeinde