Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) und die Polizei Düsseldorf warnen vor einen neuen Betrugsmasche. Kriminelle geben sich am Telefon als Mitarbeiter der AWO aus und fordern die Menschen auf, Geld zu spenden. Die Spenden wären für arme Menschen, die von der Corona-Krise betroffen sind, behaupten die Betrüger.

Die Polizei rät im Verdachtsfall die 110 anzurufen. Die AWO Düsseldorf würde telefonisch nicht um Geldspenden bitten. Außerdem sollten auch in der Corona-Zeit keine fremden Menschen in die Wohnung gelassen werden. Wer Opfer eines Trickbetrugs geworden ist, sollte die Tat unbedingt anzeigen.

https://www.awo-duesseldorf.de/ueber-uns/news/2020/04/awo-warnt-vor-trickbetruegern/