Weltweit waren es gestern (20. September 2019) Demos für den Kilmaschutz. In Australien zum Beispiel waren rund 300 000 Menschen auf der Straße – und in Deutschland zeichnet sich ab, dass der Zulauf größer ist als erwartet.

In Berlin waren laut Demo-Organisatoren 80.000 Menschen auf die Straße, in Düsseldorf sind es laut Veranstalter 20.000. Auch Mitarbeiter der Stadt und OB Geisel waren unter den Teilnehmern. Für Autofahrer bedeutet die Demo Verkehrsbehinderungen, auch jetzt (ca. 15:30 Uhr) noch fahren Bahnen teilweise verspätet. Die Demonstranten sind inzwischen am Landtag angekommen.